Café Kucheninsel
Oberwölbling

Kaffee in seiner tollsten Blüte

Frau und Herrn Normalverbraucher mag Kaffee im besten Fall als Bohne für den Kaffeevollautomaten bekannt sein - im schlechtesten als kleiner konischer Alubehälter...

Die handelsübliche Kaffeegastronomie treibt diesen Genuss durch schön anzusehende und gleichzeitig sehr cremafreundliche Siebträger- Espressomaschinen von La Cimbali & Co. da natürlich schon viel weiter.Durch viel feiner abstimmbare Druck- und Temperaturprofile lassen sich darin die etwa 19 Gramm richtig gemahlenen Kaffeemehls auf die jeweiligen Bedürfnisse der ausgewählten Espresso- Mischung während der "heißen Extraktion" zur Vollendung treiben. Die perfekte Oberfläche lässt dabei den himmlischen Geschmack meist bereits erahnen ...


Interessant ist dies jetzt aber nicht nur für den klassischen italienischen "Shot" im Stehcafé, sondern auch für die Vielzahl an Variationen deren immer ein Espresso als Basis dient:

Melange, Cappuccino, Café Latte, Häferlkaffee, Latte Macchiato, Verlängerter, großer / kleiner Brauner, etc.

 

Der Verlängerte

Auch beim, bei uns am häufigsten bestellten, "Verlängerten" trennt sich die Spreu vom Weizen:
Aufgrund der raren Kaffeevorräten die unseren voran gegangen Generation im 18. Jhd. zur Verfügung standen, begann man in Österreich bereits sehr früh das schwarze Gold händisch mit viel - sehr oft mit zu viel - Wasser aufzugießen. Als der technische Fortschritt die ersten Espressomaschinen mit sich brachte, wich der manuelle Aufwand des Aufgießens einer einfachen Tastenprogrammierung an der Maschine.
Leider verfälschte diese Entwicklung die für einen perfekten Espresso so wichtige Rezeptur in Punkto Durchlaufzeit. Ein herber bitterer Geschmack war in den meisten Fällen das ungewollte Ergebnis.

 

 

In der Kucheninsel gehen wir deshalb lieber einen Schritt zurück um geschmacklich nach vorne zu kommen und servieren den Verlängerten in seiner eigentlichen und geschmacklich besten Form - braun oder schwarz inkl. heißem Wasser zum (wieder) selber aufgießen: